Das wars dann wohl...

... mit dem Sommer! 

Kaum dreht man sich mal kurz weg - schon ist er verschwunden. Stattdessen steht der Herbst breitbeinig in der Tür und ruft: Hallo, hier bin ich. Geht es noch? Viel zu früh. Wo ist denn nur der Sommer geblieben?
Aber leider, so isses mit Veränderungen: Nie kommen sie wenn sie passen und noch weniger wenn man sie erwartet. Mehr dazu am Schluß. Ein schöner Herbst ist natürlich auch nicht zu verachten. Und da haben wir was geplant. 

Unsere Veranstaltungen:

sind ja eigentlich immer fein. Jetzt sind sie allerdings auch klein und auch deshalb brauchen wir dringend die Mithilfe von euch:
In 14 Tagen erwarten wir unseren lieben Freund Martin Walker. Und es sieht gut aus! Coronafälle im Perigord: 0. Fehlende Rückmeldungen der bereits im Frühjahr verkauften Karten: 25.
Hilfe! Jetzt brauchen wir aber dringend die Rückmeldung aller die kommen wollen und sich noch nicht gemeldet haben, ansonsten werden die Plätze an die wartenden Fans vergeben. Am liebsten per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Fesseltrick - Lesung mit Klaus Stickelbroeck

Die Ermittlungen führen ihn in die Düsseldorfer BDSM-Szene, auf ausschweifende Partys und in geheime Privatclubs. Er trifft auf schlagfertige Frauen, frivole Finnen, trinkfeste Schlagerstars und brave Ehefrauen, die alles andere sind als das. Die rumänische Computerspezialistin Alina, Huren-Heinz und Regenrinnen-Rita helfen Hartmann, einen Fall aufzuriffeln, der verknoteter nicht sein könnte. Als er bei seinen Ermittlungen schließlich sogar auf eine Tote stößt, wird ihm schlagartig klar, dass aus einem kunstvoll geknoteten Strick ganz leicht eine tödliche Schlinge werden kann.

Schon mit dieser kurzen Passage des neuen Krimis wird es glasklar: Diese Lesung wäre auch ohne Pandemie gefährlich. Es wird Turbulenzen und Lachausbrüche geben und wir alle wissen: Dieser Autor gibt ALLES!
Leider sind wir schon an unseren Kapazitäten und können nur die Warteliste oder Selberlesen anbieten. Aber Rettung naht (hoffentlich) Wir sind ja so garnicht die Technikfreaks, aber vielleicht klappt es doch noch mit einer Online Zuschaltung. Wir basteln!

Und plötzlich ist Weihnachten...und andere Veränderungen

Gerade noch über den Herbst gemeckert - dabei ist bei uns "eigentlich schon Weihnachten". Wir packen die allerschönsten Dinge aus und haben gleichzeitig keine Vorstellung, wie es in diesem Jahr wird. Aber Ideen haben wir: Nach Ladenschluss entspannt zwei Stunden mit Freunden bei uns stöbern? Gern doch! Bitte anrufen und einen Termin ausmachen. 

 Ich bin ja jetzt in Rente...

Neien, bin ich nicht! Hört nicht auf die Gerüchte. :-) Ich arbeite nur weniger und das ist hach....Schööööööön! Aber Donnerstags, Freitags und Samstags bin ich voller Energie für euch da. Und zwar wirklich für EUCH/DICH!
Voller Energie deshalb, weil der sonst übliche Klein- und Großkram vom Team und den Juniorcheffinen übernommen wird.
Ab und an treibt mich mein Unterbewußtsein wieder an die Emails oder ins Büro und dann bekomme ich den Blick.
Den BLICK! Kennt ihr den? Ich kannte den bisher nur von Mama, aber ich kann euch sagen mein Team hat den voll drauf. Liebevoll, leicht strafend, dieser "wir hatten das doch besprochen" BLICK! Dann überkommt mich eine sofortige Muskelschwäche. Lasse Kugelschreiber, Maus und Tastatur fallen und rette mich in die liebevollen Arme von jedem Kunden, der meinen Weg kreuzt. Also: Bitte, bitte kreuzt!  

Herbstliche Grüße
von Sara und dem gesamten Team der Buchhandlung  

 

 

Impressionen der Buchhandlung Weber
Diese Webseite verwendet Cookies, um das Webangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Über Cookies & Datenschutz Akzeptieren